/

Frauenbewegung in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

19,90 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Frauen haben Geschichte geschrieben, auch in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), eine der 20 Landeskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Doch selten sind bisher die Erfolge und Errungenschaften von Frauen angemessen dokumentiert worden. Dieses Buch, das begleitend zum Projekt „Frauenbewegung online“ erscheint, stellt die wichtigsten Meilensteine und Initiativen der Frauenbewegung in der EKHN vor. Es zeigt, dass viele Einrichtungen, die bis heute existieren und gemachte Fortschritte auf die Initiative engagierter Frauen* zurück gehen.

Zwanzig dieser starken und beeindruckenden Frauen werden im Buch porträtiert. Es sind Frauen wie Ursula Trautwein, die vor allem für die Kampagne “Kauft keine Früchte der Apartheid” bekannt wurde. Waltraud Frodien, die 1980 in Frankfurt als erste Frau Dekanin wurde, Eva Renate Schmidt, die 1986 stellvertretende Präses der Synode wurde oder Helga Trösken, die 1987 Pröpstin von Frankfurt wurde und damit die erste Frau in Deutschland war, die bischöfliche Aufgaben übernahm.
Aber nicht nur Frauen in offiziellen Ämtern werden gewürdigt, sondern auch Aktivistinnen wie etwa Madeleine Gengenbach oder Ursula Hauptmann, die sich in der Friedensarbeit engagierten, aus der später die Einrichtung eines Friedenspfarramtes hervorging. Mit persönlichen Lebensgeschichten, ihren kreativen Ideen und starken Forderungen haben sie den oftmals beschwerlichen Weg in einer männerdominierten Kirche angetreten und Gleichstellungsgeschichte geschrieben.

Dieses Buch dokumentiert im Rückblick und in Ausschnitten die Meilensteine und Initiativen der Frauenbewegung in der EKHN. Sie sollen Mut machen, weiter daran zu arbeiten, denn mit gemeinsamer Kraft kann so viel erreicht werden. Die Autorinnen haben mit Hand und Herz die Geschichten geschrieben, damit sie gelesen, erzählt und weitergetragen werden. Das Buch erscheint begleitend zum Projekt „Frauenbewegung online“, für das die Herausgeberinnen Ute Knie und Helga Engler-Heidle mit dem Leonore Siegele-Wenschkewitz Preis 2019 ausgezeichnet wurden. Bewegende Biographien von Frauen in Hessen und Nassau – Frauen auf den Weg zu gerechter Gesellschaft – mit einem Grußwort der stellvertretenden Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf.

Artikelnummer: 978-3-87390-431-6 Kategorie: Schlagwörter: , , Autoren: , .

Zusätzliche Information

Erscheinungjahr

Seiten

Verarbeitung

ISBN-13