Hofprediger Ernst Philipp Grein 1833 – 1888

14,80 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Ernst Philipp Grein (1833 – 1888), Vater der beiden Darmstädter Pfarrer Friedrich und Karl Gein, legte sein Abi­tur am Großherzoglichen Gymnasium in Darmstadt ab und studierte anschließend Theologie in Gießen. Er gehörte zu den jungen Theologen, die seinerzeit „frischen seelsorgerlichen“ Wind in die Gemeinden tragen wollten. 

Die Biographie beschreibt Ernst Philipp Greins privates und berufliches Leben. Sie konzentriert sich dabei auf seine Tätigkeit als Hofprediger am Darmstädter Hof, die damit einhergehende Verbindung zu seiner Gönnerin Prinzessin Elisabeth (Mutter von Ludwig IV.), sowie seine erzieherische Tätigkeit am Hofmann’schen Institut, der seinerzeit angesehensten Privatschule Darmstadts. Grein kann sicher zu den wenigen Menschen gezählt werden, die „das ausführen halfen, was einmal beschlossene Sache war; er tat das in aller Bescheidenheit, aber mit Ausdauer und Zähigkeit und das verschaffte seinen Bemühungen Erfolge und machte ihn zu einem sehr einflussreichen Mann.“ 

Kategorie: Schlüsselworte: , , , Autoren: .

Zusätzliche Information

Erscheinungjahr

Seiten

ISBN-13

Verarbeitung

Das könnte dir auch gefallen …